Druckversion der Internetseite: AbL Niedersachsen

Name der Seite: Home
URL: http://www.abl-niedersachsen.de/index.php?id=673
Autor: AbL Niedersachsen
Stand: 28.07.2017




Willkommen bei der AbL Niedersachsen/Bremen

Wir sind die Interessensvertretung von bäuerlichen Betrieben – unabhängig davon, ob sie konventionell oder ökologisch wirtschaften oder ob sie kleinere oder größere Höfen haben.

Unser Landesverband engagiert sich für bäuerliche Themen, die Niedersachsen und Bremen betreffen, und ist darüber hinaus bundesweit und international eng eingebunden in politische und gesellschaftliche Netzwerke. mehr...

Aktuelles

Sielmann Dialog „Der Wolf ist zurück – was nun?”
am 12.08.2017, 18:00- 21:30 Uhr Ort: Jagdschloss Springe, 31832 Springe Organisator: Heinz Sielmann Stiftung

Programm

15.30 Uhr Wolfsführung

18.00 Uhr Sielmann Dialog „Der Wolf ist zurück – was nun?”

Podiumsgäste:

  • Verena Harms, Mitarbeiterin des Wolfsbüros im Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
  • Matthias Vogelsang, Wolfsberater des Landkreises Hildesheim
  • Helmut Dammann-Tamke, Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen
  • Ottmar Ilchmann, Vorsitzender des Landesverbandes Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen e.V.

20.15 Uhr Filmvorführung „Lied der Wildbahn“
Kinofilm von Heinz Sielmann, 1949

mehr Informationen erhalten Sie hier.


Die BI Pattensen e.V. lädt ein zur Podiumsdiskussion:

Ist Bio das neue Konventionelle? Wohin steuert der Ökolandbau 

am 9. August, 18.30 Uhr im Ratskeller Pattensen.

 

An der Diskussion beteiligen sich:

·        Dr. Maria Flachsbarth, CDU-Bundestagsabgeordnete

·        Dr. Mathias Mirsch, SPD-Bundestagsabgeordneter

·        Hans-Joachim Jaßsen, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Landtag

·        Harald Gabriel, Geschäftsführer Bioland

·        Jan Wittenberg, Landwirt aus Nordstemmen, Mitglied des AbL Bundesvorstandes

 

die Einladung können Sie hier herunterladen.


Welche Maßnahmen muss die neue Bundesregierung für eine faire, umweltverträgliche und tiergerechte Landwirtschaft in Deutschland und Europa ergreifen?

An welchen Kriterien muss sich die neue Bundesregierung messen lassen?

Diese und weitere Fragen diskutieren BUND e.V. und NABU e.V. mit Vertreter*innen der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien.

  Datum: 30. August 2017

  Ort: Raschplatzpavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

· Zeit: 19:00 Uhr

· Im Gespräch:

Dr. Matthias Miersch (MdB), SPD
Hans-Georg von der Marwitz (MdB), CDU (angefragt)
Dr. Kirsten Tackmann (MdB), Die LINKE
Friedrich Ostendorff (MdB), Bündnis 90/Die Grünen
sowie
Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender BUND e.V.
Olaf Tschimpke, Präsident NABU e.V.


Wolf und Landwirtschaft

Bereits auf der gut besuchten Frühjahrstagungtagung der AbL Nds/HB am 23.März wurde deutlich, dass die Rückkehr des Wolfes vielen bäuerlichen Betrieben Bauchschmerzen bereitet und Ängste um die Weidehaltung und die Tiere auslöst. Der Diskusison stellte sich Umweltminister Stefan Wenzel, der zugänglich war, aber auch noch keine befriedigenden Lösungsvorschläge bieten konnte.

Ein Bericht der Tagung und die daraus entstandenen drängenden Fragen auf die wir kurzfristig gemeinsam mit allen Beteiligten Antworten finden müssen:

  • Wieviel Schadensfälle pro Jahr gibt es, was ist tolerierbar? (2016 ca. 40)
  • Wie wird sich die Population entwickeln, ist der „Flachlandwolf“ (Polen, Deutschland) eine eigene Population oder ist sie zusammen mit den Baltischen Wölfen zu betrachten? Ab 1000 Wölfe gilt eine Population als gesichert und könnte reguliert werden.
  • Ab wann muss regulierend eingegriffen werden und ab wann ist es erlaubt?
  • Ist ein Eingriff in die Sozialstruktur des Rudels nicht kontraproduktiv, weil die Angriffe auf Vieh zunehmen könnten?
  • Welche Möglichkeiten aber auch Grenzen des Zaunbaus gibt es?

 


Veranstaltungen zur Milch:

Podiumsdiskussion der CDU-Landtagsfraktion zu Milchlieferbeziehungen anlässlich des Sachstandpapiers des Bundeskartellamtes, am 11.Mai, um 19.00 Uhr in Jade (Schützenhof Jadeberg, Varelerstr. 34, 26349 Jade-Jadeberg)

Grünlandtagung der Bündnis90/DIE GRÜNEN, am 13.Mai, ab 9.30 Uhr in Leer (Konrad-Zuse-Str. 1, 26798 Leer) Zur Anmeldung


Weidemilch

Am 23.4. wurde anlässlich des ersten Weideaustriebs 2017 auf dem Hof Hanken  in der Wesermarsch das neue Gütesiegel „Pro Weideland – Deutsche Weidecharta“ vorgestellt. Nach einem langen Prozess, an dem neben den Mitgliedern des Grünlandzentrums auch die AbL Niedersachsen/Bremen und der BUND maßgeblich beteiligt waren, sind ab dem 24.April im Handel mit dem Weidemilchlabel ausgezeichnete Produkte im Nordwesten im Handel vertreten.

"Für uns von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft ist die Förderung der Weidehaltung eine Herzensangelegenheit. Weidewirtschaft ist gut für Natur, Landschaft und Umwelt, sie fördert das Tierwohl und erfreut sich hoher gesellschaftlicher Anerkennung," so Ottmar Ilchmann zur Eröffnung des Weideaustriebs. "Das Label "Pro Weideland" ist ein wichtiger Schritt zur Erhöhung der Wertschöpfung der landwirtschaftlichen Betriebe und damit für den Erhalt bäuerlicher Betriebe."

Dazu mehr... 

Pressemitteilungen